Vichten - ORT Guttland

Gemeinden der Region Guttland

Gemeinde Vichten - Wohnort der Musen

Für Archäologiebegeisterte und Freunde antiker Kunst ist der Ortsname Vichten, einem friedlichen kleinen Dorf im Norden des Guttland, gleichbedeutend mit einer Entdeckung, die seinerzeit weit über die Landesgrenzen hinaus für Aufsehen sorgte. In Vichten wurde nämlich im Jahre 1995, unter dem Gelände eines landwirtschaftlichen Betriebes, ein wundervolles römisches Mosaik in nahezu unversehrtem Zustand gefunden. Es stellt die neun Musen zusammen mit dem Dichterfürsten Homer dar. Das Werk, das einst den Fußboden des Empfangsraumes einer großen römischen Villa schmückte, wurde in einer Trierer Werkstatt hergestellt.

Das etwa 60 qm große Original wurde im Museum von Trier Stück für Stück zusammengesetzt und ist seither in seiner ganzen Pracht im Musée National d’Histoire et d’Art in Luxemburg-Stadt zu bewundern. Eine detailgenaue Kopie des Werks befindet sich jedoch in Vichten zwischen Kirche und Gemeindehaus. Falls Sie mehr über die Präsenz der Römer in der Region wissen wollen, könne Sie gerne eine geführte Besichtigung in dem kleinen Museum in Vichten buchen, in dem vor allem Fundstücke aus einer archäologischen Stätte in Rippweiler ausgestellt sind.

Die Gemeinde Vichten, zu der auch noch die Ortschaft Michelbouch gehört, ist per Fahrrad über die Dällchen Radtour zu erreichen und lässt sich zu Fuß über einen Wandrundweg erkunden.

www.vichten.lu