Préizerdaul - ORT Guttland

Gemeinden der Region Guttland

Gemeinde Préizerdaul - Leben auf dem Land

Der Name der Gemeinde verrät die lokale Mundart: Préizerdaul – dahinter verbergen sich die Dörfer Pratz, Platen, Bettborn und Reimberg.

Wer sich für lokale Geschichte begeistern kann, sollte unbedingt das Geburtshaus von Michel Lucius, Vater der luxemburgischen Geologie aufsuchen. Ihm zu Ehren wurde hier ein Museum eingerichtet, das nicht nur dem Leben und Werk des berühmten Préizerdaulers gewidmet ist, sondern auch Auskunft darüber gibt, wie man eine geografische Karte liest und, im Innen- wie im Außenbereich, verschiedenartige Gesteinssorten aus der Region zeigt. Auf Wunsch können die Besucher ebenfalls an einer geführten Besichtigung des nicht weit entfernten Wasserturms teilnehmen.

Davon abgesehen besticht das Préizerdaul besonders durch seine herrliche Lage inmitten üppiger Natur, die sich auf verschiedene Weisen erkunden lässt. Von allen Ortschaften der Gemeinde aus starten Wanderwege unterschiedlicher Länge und Schwierigkeitsgrades. Besonders empfehlenswert ist der Rundweg „Auto-pédestre Reimberg“, welcher bei der Rochus-Kapelle startet. Im Volksmund wird der Weg auch „Sieben-Brücken-Weg“ genannt, da er durch ein kleines Tal über zahlreiche Holzstege und Brücken führt. Wer das Joggen mag, begibt sich auf den « Josy-Barthel-Pfad », eine Mulchpiste mit einer Länge von 2,3 km, die durch einen bezaubernden Buchenwald führt.

Die Qual der Wahl haben auch Radfahrer angesichts der Strecken, die das Gebiet der Gemeinde durchqueren und über den gesamten Redinger Kanton und darüberhinaus führen. Die Mountainbike-Strecke Préizerdaul beginnt am Kulturzentrum « Op der Fabrik » und erstreckt sich, auf einer Länge von 33 km, bis zu den Anhöhen der luxemburgischen Ardennen.

www.preizerdaul.lu