Kehlen - ORT Guttland

Gemeinden der Region Guttland

Gemeinde Kehlen - Tradition und Töpferkunst

Schon mal vom Péckvillchen gehört? Falls Sie Liebhaber von außergewöhnlichen Sammlerstücken und Andenken der originellen Art sind, sollten Sie sich das Fest der Emaischen am Ostermontag in Nospelt nicht entgehen lassen. Das ist nämlich die einzige Gelegenheit, eine dieser vogelförmigen Keramikpfeifen, deren Design von Jahr zu Jahr wechselt, zu ergattern. Da darf es kaum wundern, dass das Dörfchen Nospelt, Heimatort der « Aulebäcker » (Töpfer), sein eigenes Töpfereimuseum besitzt. Zählen Sie hierzu noch ein Archäologiemuseum und eine Kunstgalerie mit ausgezeichnetem Ruf – und Sie werden festellen, dass es der Gemeinde Kehlen nicht an kulturellen Highlights fehlt. Sie finden das alles etwas schwer verdaulich? Was halten Sie denn von einem abschließenden Besuch im Brennereimuseum?

Abgesehen von dieser « geistigen Nahrung » lässt sich die Gemeinde inmitten ihrer grünenden Landschaft wunderbar zu Fuß oder per Fahrrad erkunden. Ein Wanderrundweg und ein Geschichtslehrpfad führen beispielsweise von Kehlen aus in die Umgebung, zwei andere Rundwege sowie eine Themenpfad starten in Nospelt, wo es außerdem einen speziell für Menschen mit Gehbehinderung angelegten Familienweg gibt. In Dondelingen befindet sich eine merowingische Grabstätte am Ort Telpeschholz. Die Eisch-Fahrradpiste und ein regionaler Radweg führen über das Gemeindegebiet.

Um Ihren Aufenthalt in der Gemeinde Kehlen zu verlängern, empfehlen wir das Hotel l’Empire in Olm.

www.kehlen.lu